Kranken-Versicherungsvergleich

 

Primärarzt

Mit dem Primärarztprinzip kann man günstigere Beiträge als normal in der privaten Krankenversicherung kalkulieren. Hält man sich jedoch nicht daran, so muß man mit zusätzlichen Kosten rechnen.

Bei manchen Tarifen in der privaten Krankenversicherung gilt das Primärarztprinzip. Demnach muß man immer zuerst seinen Primärarzt (meist der Hausarzt) konsultieren, der einen dann an entsprechende Fachärzte weiter vermittelt.

Wird dieser Weg nicht eingehalten, so muß der Versicherungsnehmer der privaten Krankenversicherung in der Regel einen Teil der Kosten des Facharztes selber tragen. Tarife, in denen das Primärarztprinzip gilt, sind günstiger kalkuliert. Demnach wird man als Versicherungsnehmer auch “bestraft”, wenn man sich nicht an diese Regel hält. Demnach sollte bei einem Beitrags- und Leistungsvergleich darauf geachtet werden, ob in einem der Tarife das Primärarztprinzip hinterlegt ist.

Dieser Beitrag wurde am Sonntag, 07. September 2008 um 20:22 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Beitragsvergleich, GKV, Leistungsvergleich abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Versicherungsvergleich

Kategorien

 

Sitemap | Tagwolke | Datenschutz | Impressum