Kranken-Versicherungsvergleich

 

Krankenkassenschulden durch Privatdarlehen tilgen

Die aktuellen Zahlen der Krankenkassen sind erschreckend: Sowohl bei den privaten als auch bei den gesetzlichen Krankenkassen herrschen hohe finanzielle Löcher. Dies liegt vor allem daran, dass viele Versicherte mit ihren Beiträgen im Rückstand sind und somit die Krankenkassen diese Einbußen ausgleichen müssen.

Ein Grund für die hohen Rückstände, ist die Einführung der Versicherungspflicht in Deutschland. Immer weniger Versicherte können sich eine Krankenversicherung leisten und wissen oftmals keinen Ausweg zur Begleichung ihrer Schulden.

Krankenkassen sind im täglichen Leben wichtig

Jeder weiß, dass das Vorhandensein einer Krankenversicherung im Krankheitsfall, sehr wichtig. Egal ob gesetzlich oder privat versichert, die Krankenkassen übernehmen noch immer einen Teil der Arzt- oder Medikamentenkosten. Werden jedoch die Beiträge von den Versicherten nicht erbracht, so kommt es zu großen finanziellen Lücken bei den Krankenkassen. Manche Krankenkassen haben deshalb in den letzten Jahren den Zusatzbeitrag eingeführt. Doch auch dieser umstrittene Zusatzbeitrag führt nicht dazu, dass die Kosten gedeckt werden können. Da in Deutschland eine Versicherungspflicht eingeführt wurde, müssen sich nun auch diejenigen versichern, die es sich nicht leisten können. Die Folge: Die Krankenkassen bleiben auf den Beitragsforderungen sitzen. Damit sich jedoch jeder eine Krankenkasse leisten kann, kann die Aufnahme eines Kredites dazu beitragen, die Kosten zu übernehmen.

Mit einem Privatdarlehen aus dem finanziellen Engpass

Noch immer scheuen sich viele Kunden vor einer Kreditaufnahme. Hohe Kosten, undurchschaubare Angebote und lange Laufzeiten, das hindert viele Kunden, ein Privatdarlehen aufzunehmen. Doch dass man sich genau mit diesen Privatdarlehen aus der finanziellen Misere befreien kann, bedenken viele nicht. Natürlich muss auch ein Kredit monatlich zurückgezahlt werden, doch die Kosten hierfür sind meist geringer als beispielsweise Krankenversicherungsbeiträge. Jeder, der ein Darlehen jedoch beantragt, sollte vorab eine genaue Kostenaufstellung machen. Damit der Kreditbeantragung eine monatliche Rückzahlungsrate erbracht werden muss, muss diese mithilfe der monatlichen Einnahmen gedeckt sein. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass Rückstände, welche beispielsweise durch die Nichteinhaltung der Krankenkassenbeiträge entstanden sind, zukünftig monatlich erbracht werden müssen. Nur so ist es möglich, der Schuldenfalle zu entfliehen und künftig ein finanziell geordnetes Leben mit ausreichender Absicherung im Krankheitsfall zu führen.

Dieser Beitrag wurde am Donnerstag, 19. April 2012 um 13:51 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Allgemein, GKV abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Versicherungsvergleich

Kategorien

 

Sitemap | Tagwolke | Datenschutz | Impressum