Kranken-Versicherungsvergleich

 

Den Versicherungsvergleich für eine gute Vorsorge nutzen

Hilfreiche und nützliche Informationen über die Nutzung von Versicherungsvergleichen für die eigene Vorsorge…

Wenn man einen Blick in den Vorsorgeatlas Deutschland wirft, dann fällt auf, dass bei vielen Menschen die Absicherung für das Alter noch lange nicht ausreichend ist. Das trifft auf für andere Bereiche zu. Bei einer solchen nüchternen Betrachtung kommt man zu dem Schluss, dass der Gesetzgeber mit der Verpflichtung zu verschiedenen Versicherungen klug gehandelt hat. Sie kommt in zwei Bereichen zum Tragen. Wer nicht über den Arbeitgeber oder Rententräger pflichtversichert ist, muss eine private Krankenversicherung abschließen oder sich freiwillig in einer gesetzlichen Krankenkasse versichern lassen.

Die zweite Pflicht trifft die Autofahrer in Form der KFZ Versicherung, die bei der Haftpflicht nicht umgangen werden kann. Wer ohne gültige KFZ Haftpflicht mit einem motorisierten Fahrzeug auf Deutschlands Straßen erwischt wird, macht sich sogar strafbar. Also bleibt einem hier als Fahrzeughalter gar nichts anderes übrig, als einen KFZ Versicherungsvergleich zu machen, wenn man mit einem niedrigen Beitrag davon kommen will, wenn man sich noch keinen hohen Schadensfreiheitsrabatt erarbeiten konnte.

Andere Risikoversicherungen kann man freiwillig abschließen. Ratsam für jeden Menschen sind eine Unfallversicherung, eine Risikolebensversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wer rundum gesund ist, der kann sich mit einer Gesundheitsprüfung oft einen Beitragsvorteil sichern. Anderenfalls gibt es diese Versicherungen auch ohne Gesundheitsprüfung. Allerdings muss man dabei meistens eine fünfjährige Sperrfrist in Kauf nehmen, während der von der Versicherung noch kein eintretender Schadensfall reguliert werden würde. Eine solche Sperrfrist kennt man übrigens auch beim Rechtsschutz. Dort sollte man sich in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen der ausgewählten Gesellschaft informieren, welche Sperrfristen für welche Rechtsgebiete angesetzt werden.

Neben dem Schutz der Versicherungen sollte man natürlich auch daran denken, sich finanzielle Rücklagen anzuschaffen. Auch dafür hält der Finanzmarkt heute die unterschiedlichsten Varianten bereit, aus denen man sich die aussuchen sollte, die die höchsten Guthabenzinsen bringen und sich am besten an die persönliche Situation anpassen lassen. Wer in der Lage ist, regelmäßig jeden Monat eine kleine Summe in eine Geldanlage geben zu können, der ist mit einem Sparplan gut beraten. Er kann mit festen Zinsen abgeschlossen werden, aber auch an einen Fonds gekoppelt werden.

Einmalige Sparsummen kann man in ein Festgeld geben, bei dem man derzeit die Laufzeiten zwischen drei Monaten und zwei Jahren wählen sollte, wenn man hohe Guthabenzinsen haben möchte. Völlig flexibel bleibt man mit dem Tagesgeld, das allerdings ständigen Zinsschwankungen ausgesetzt ist. Alle drei Varianten sind gleichermaßen gut geeignet, wenn man beispielsweise schon sehr früh weiß, dass man irgendwann eine Baufinanzierung braucht. Dann kann man mit hohen Anteilen von eigenen Mitteln die Zinsen für den notwendigen Kredit günstig beeinflussen.

Dieser Beitrag wurde am Montag, 01. März 2010 um 12:33 Uhr veröffentlicht und wurde unter der Kategorie Anbietervergleich abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS-Feed verfolgen.

«  –  »

Versicherungsvergleich

Kategorien

 

Sitemap | Tagwolke | Datenschutz | Impressum